Kategorien
Uncategorized

Zurück in den Golf

Letzte Nacht hat es unter sternklarem Himmel bis auf 10 Grad Celsius abgekühlt, tagsüber wärmte uns zwar die Sonne etwas, aber beim Segeln waren doch wärmere Jacken gefragt. Wir verließen Orei gegen 11 Uhr, als die erste Brise aufkam. Am Nachmittag besuchten wir den hübschen Ort Kyriaki auf der Trikeri-Halbinsel. Nach einem Foto Rundgang und Kaffee ging es weiter in den Golf von Volos. Als Tagesziel hatten wir wegen des zu erwartenden Regens den kleinen Hafen Paleo Trikeri gewählt. Hier fanden wir einen sicheren Platz längsseits an dem hier fest vertäuten Wasserschiff. Mehrere freundliche Männer halfen uns dann, das Boot am Liegeplatz umzudrehen, so dass wir jetzt mit dem Bug gegen die Hauptwindrichtung liegen. Der Regen kam dann pünktlich wie angekündigt um halb sieben.

Handarbeit bei Leichtwind
Bei glattem Wasser und halbem Wind mit 4 Beaufort erreichen wir unsere Traumgeschwindigkeit (okay, die Logge geht vieleicht ein ganz kleines bisschen vor 😋)
Abendessen: Hühnerbrust mit frischem Gemüse

Eine Antwort auf „Zurück in den Golf“

Man kann es sich offensichtlich auch bei schlechtem Wetter schön und gemütlich machen. Weiterhin eine gute Zeit. Trotz Schlechtwetter. In Kilada hat es heute Nacht auch kräftig geregnet, jetzt bläst es. Aber bei Sonnenschein ist es noch schön warm. LG

Schreibe einen Kommentar zu Conny Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.